Wer wird neuer Mini-Löwe?

 

Casting für die Rollen Nala und Simba: Die Stage sucht Kinder für das Hamburger Erfolgsmusical “Der König der Löwen”

Von STEPHANIE LAMPRECHT

17 Kinder trampeln mit den Füßen, wiegen sich in den Hüften, strecken die Arme in die Luft, drei Schritte vor! Und zurück! Tanzlehrerin Dagmar Gonzalez-Riveron macht’s vor und die Lütten geben sich alle Mühe, im Takt zu bleiben. Während die kleinen Casting-Teilnehmer, sechs bis acht Jahre alt, sichtlich Spaß haben, sucht die Jury mit Kennerblick nach Bewegungstalenten.

Vorschülerin Jayda (6) ist gut. Und Louisa (7). Sie ist die Kleinste der Gruppe – was Felix Sauer, den Leiter der Stage-Kinderabteilung, begeistert: “Simba und Nala dürfen nicht zu groß sein.”

Nach dem Tanzen wird das Gesangstalent geprüft, natürlich ohne dass die Kinder das mitbekommen. Die finden es super, dass sie heulen dürfen wie Gespenster oder summen wie eine Biene. Gesangslehrerin Eva Maria Michaelis hört genau hin.

Als Letztes kommt, ganz beiläufig, der Schauspiel-Test. Die Kinder sollen eine kleine Szene improvisieren: “Stellt euch vor, ihr habt Karten für das WM-Endspiel in Brasilien”, sagt Schauspiel-Coach Katja Geist, die Kinder jubeln.

“Aber das Flugzeug ist schon voll”, fährt Katja Geist fort. Los geht’s. Manche Kinder gehen voll im Spiel auf, betteln am imaginären Ticket-Schalter (“Och, bitte, bitte, ich will noch mit!”), stampfen wütend auf (“Männo!”) und drehen sich dann schnippisch um (“Na gut, dann nehme ich eben das Schnellboot!”). Für Maximilian (7) aus Wilhelmsburg eine leichte Übung. Der Knirps mit dem Irokesenschnitt übt im Kulturzentrum Honigfabrik regelmäßig Singen, Tanzen und Schauspiel. “Ich will mal eine eigene Fernsehshow haben”, erklärt er selbstbewusst. Seine Frisur ist sein ganzer Stolz. Als Papa den Iro einmal abrasierte, gab’s Tränen und Maximilian trug wochenlang Mütze, erzählt seine Mutter.

Viele Kinder sind mit ihren Eltern gekommen, einige aber auch mit ihrem Schulleiter: Marco Czech von der Grundschule Stengelestraße (Horn) hat Luci (7), Louisa und zwei weitere seiner Schüler begleitet: “Wir haben viele Kinder mit afrikanischen Eltern in der Schule”, erzählt er. “Wenn ich sehe, dass ein Kind Talent hat, frage ich die Eltern, ob es zum Casting darf.” Einer seiner Schützlinge hat es bereits in das Intensivprogramm der Stage Entertainment geschafft.

Mindestens sechs Monate werden die Kinder auf die Bühne vorbereitet, spielen dann Simba und Nala, bis sie ungefähr 13 Jahre alt sind. Wie es danach weitergeht, wissen Luci und Louisa schon genau: “Ich werd’ Tierärztin”, sagt Louisa. “Und ich Polizist”, erklärt Luci.

Quelle: MOPO

Comments are closed.