Schwerpunktschule

 

Wie in allen Hamburger Grundschulen werden auch bei uns Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarfen im Bereich Sprache, Lernen und sozial-emotionale Entwicklung inklusiv beschult.

Zum Schuljahr 2019/20 wurde unsere Schule Schwerpunktschule. Wir nehmen nun auch Kinder mit besonderen Förderbedarfen auf, zum Beispiel Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen oder Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in der geistigen Entwicklung. In den Schwerpunktklassen arbeiten Sonderpädagogen, Erzieher und Schulbegleiter mit den Grundschulkollegen in multiprofessionellen Teams zusammen.

Die Kinder werden gemäß ihres Förderplans gefördert und gefordert. Wir haben handlungsorientierte Materialien, u.a. auch Montessori-Materialien, in einer „Fördermaterialsammlung“ bereit stehen, die für die Förderarbeit ausgeliehen werden können. So wollen wir gewährleisten, dass die Kinder Raum und Zeit haben, nach ihrem Leistungsstand in den Basisbereichen Wahrnehmung und Motorik Lernfortschritte zu machen, um dann mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen zu starten. Soweit es geht, wollen wir, dass alle Kinder gemeinsam am Schulleben teilnehmen können, trotz Handicap. Jedes einzelne Kind soll so, wie es ist, akzeptiert, geschätzt und respektiert werden.

Comments are closed.